Kosten

Die Vergütung der rechtlichen Leistungen meiner Kanzlei bestimmt sich grundsätzlich nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). Die Höhe der Gebühren richtet sich nach dem Gegenstandswert und dem Umfang der Tätigkeit. 

Für bestimmte Tätigkeiten wird mit den Mandanten eine Honorarvereinbarung abgeschlossen. In diesen Fällen findet das RVG keine Anwendung.

Kosten einer anwaltlichen Erstberatung: Für eine Erstberatung werden in der Regel zwischen 80 und 190 Euro (inklusive USt) anfallen. Bei einer darauf folgenden Tätigkeit wird die Beratungsgebühr auf die weiteren Kosten angerechnet.

Beratung- oder Prozesskostenhilfe: Falls Sie nur über ein geringes Einkommen verfügen ist es möglich, dass die Staatskasse die Kosten meiner Beauftragung übernimmt.

Um einen Beratungshilfeschein zu bekommen müssen Sie diesen bei der Rechtsantragstelle des in Ihrem Bezirk liegenden Amtsgerichts beantragen. Wenn Sie den Beratungshilfeschein zum ersten Beratungsgespräch mitbringen, kostet die Beratung für Sie 15,00 Euro.

Weitere Informationen zum Beratungshilfeschein finden Sie – hier –.

Prozesskostenhilfe wird für gerichtliche Verfahren gewährt, wenn Sie aufgrund Ihrer wirtschaftlichen Verhältnisse nicht in der Lage sind, die Prozesskosten zu tragen.